Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Abgasskandal: VW will Audi-Chef Stadler beurlauben, Vertriebsvorstand Schot wird Interimschef

Abgasskandal

VW will Audi-Chef Stadler beurlauben, Vertriebsvorstand Schot wird Interimschef

Audi regelt die Nachfolge von Rupert Stadler intern: Nach Handelsblatt-Informationen wird Vertriebsvorstand Bram Schot neuer Chef des Autobauers.

von Martin Murphy

Newsticker

Kommentar: Die Festnahme von Audi-Chef Stadler ist für VW ein Debakel

Kommentar

Die Festnahme von Audi-Chef Stadler ist für VW ein Debakel

Rupert Stadler muss als erster aktiver CEO der deutschen Autoindustrie ins Gefängnis. Seine Festnahme ist auch die Quittung für mangelnden Aufklärungswillen bei VW.

von Markus Fasse

Newsblog zum Asylstreit: Merkel droht Seehofer – Alleingang wäre „Verstoß gegen Richtlinienkompetenz“ der Kanzlerin

Newsblog zum Asylstreit

Merkel droht Seehofer – Alleingang wäre „Verstoß gegen Richtlinienkompetenz“ der Kanzlerin

Seehofer will nur Teile seines Flüchtlingsplans direkt umsetzen. Der Innenminister gibt Kanzlerin Merkel Zeit für eine europäische Lösung – jedoch nur bis Ende Juni.

Flüchtlingspolitik: Merkels Treffen mit Conte wird zum Gipfel der Ratlosen

Flüchtlingspolitik

Merkels Treffen mit Conte wird zum Gipfel der Ratlosen

Dass sich Angela Merkel und Giuseppe Conte bei ihrem Treffen im Flüchtlingsstreit annähern, ist kaum möglich. Dabei haben sie gleiche Interessen.

von Jens Münchrath

US-Präsident: Trump mischt sich in Asylstreit von CDU und CSU ein

US-Präsident

Trump mischt sich in Asylstreit von CDU und CSU ein

Donald Trump hat sich zum gärenden Konflikt zwischen den Unionsparteien geäußert. Die statistischen Fakten übergeht der US-Präsident dabei.

Dieselskandal: Verdunklungsgefahr – Audi-Chef Stadler in Untersuchungshaft

Dieselskandal

Verdunklungsgefahr – Audi-Chef Stadler in Untersuchungshaft

Der im Dieselskandal unter Druck stehende Audi-Chef wurde am Montag verhaftet. Der VW-Konzern dürfte noch heute Konsequenzen ziehen.

von Jan Keuchel, Stefan Menzel

Festnahme von Audi-Chef Stadler: Autoexperte Jürgen Pieper: „Endlich wird im Abgasskandal durchgegriffen“

Festnahme von Audi-Chef Stadler

Autoexperte Jürgen Pieper: „Endlich wird im Abgasskandal durchgegriffen“

Rupert Stadlers Festnahme zeigt: die Dieselkrise ist noch nicht vorbei. Das Eingreifen von Politik und Staatsanwaltschaft war längst überfällig, meint Jürgen Pieper.

Société-Générale-Chef Lorenzo Bini Smaghi im Interview: Eine zerbrechliche Euro-Zone ist nicht im Sinne Italiens

Société-Générale-Chef Lorenzo Bini Smaghi im Interview

Eine zerbrechliche Euro-Zone ist nicht im Sinne Italiens

Der Präsident der französischen Großbank Société Générale erklärt im Interview, warum er bezweifelt, dass Italien den Konflikt mit Brüssel wagt.

von Thomas Hanke

Luftfahrt: Diese Fakten sprechen gegen den Einstieg der Lufthansa bei Norwegian

Luftfahrt

Diese Fakten sprechen gegen den Einstieg der Lufthansa bei Norwegian

Lufthansa-Chef Spohr schielt auf die Billig-Airline. Ein solcher Deal ist auf den ersten Blick schlüssig – aber trotzdem unwahrscheinlich.

von Jens Koenen

Kommentar: Trumps Gift wirkt – aber offenbart auch seine Verhandlungsschwäche

Kommentar

Trumps Gift wirkt – aber offenbart auch seine Verhandlungsschwäche

Trumps Radikal-Politik im Handel zeigt Wirkung: Der US-Präsident hat die Welt misstrauischer und wütender gemacht und gleichzeitig die USA geschwächt.

von Annett Meiritz

Alibaba und Amazon: So will der russische Zoll bei Online-Händlern aus dem Ausland abkassieren

Alibaba und Amazon

So will der russische Zoll bei Online-Händlern aus dem Ausland abkassieren

Dem Online-Handel in Russland drohen massive Zollschranken. Die Abgaben auf ausländische Pakete sollen steigen. Das würde vor allem China treffen.

von André Ballin

Groupon-Gründer: Brad Keywell und sein nächstes Milliarden-Start-up

Groupon-Gründer

Brad Keywell und sein nächstes Milliarden-Start-up

Der Groupon-Gründer will mit seinem Datenanalyst Uptake Siemens und GE Konkurrenz machen. Dabei setzt er auf ungewöhnliche Mitarbeiterführung.

von Thomas Jahn

Robo-Advisor: Jan Ehrhardt will mit digitaler Vermögensverwaltung den Erfolg seines legendären Vaters fortführen

Robo-Advisor

Jan Ehrhardt will mit digitaler Vermögensverwaltung den Erfolg seines legendären Vaters fortführen

Der Anlageprofi Jan Ehrhardt setzt auf seinen Robo-Advisor Solidvest. Doch die eigentliche Herausforderung steht ihm noch bevor.

von Peter Köhler

Knauf-Gesellschafter im Interview: „Buffett war deutlich in seinem Ärger“

Knauf-Gesellschafter im Interview

„Buffett war deutlich in seinem Ärger“

Alexander Knauf und Manfred Grundke, die beiden Gesellschafter des Baustoffherstellers Knauf, sprechen über die größte Übernahme der Firmengeschichte.

von Anja Müller

Kommentar: Krise ohne Ende bei Bilfinger

Kommentar

Krise ohne Ende bei Bilfinger

Bei Bilfinger waren Gesetzesbrüche lange Tagesgeschäft. Die neuen Erkenntnisse zur Compliance bringen auch den aktuellen Vorstand unter Druck.

von Volker Votsmeier

Musterdepots: Siemens-Aktie zeigt Stärke

Musterdepots

Siemens-Aktie zeigt Stärke

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer erklärt, warum die Aktie von Siemens deutlich zulegt.

Steuertipp für Vermieter: So setzen Sie Renovierungen von der Steuer ab

Steuertipp für Vermieter

So setzen Sie Renovierungen von der Steuer ab

Ausgaben für die vermietete Immobilie senken die Steuer. Doch der Fiskus unterscheidet immer strenger zwischen Anschaffungs- und Herstellungskosten. Ein Überblick.

von Constanze Elter

Stiftung Warentest: Welche alkoholfreien Biere zu empfehlen sind – und welche nicht

Stiftung Warentest

Welche alkoholfreien Biere zu empfehlen sind – und welche nicht

Fast jedes zweite alkoholfreie Bier schneidet bei der Stiftung Warentest gut ab. Doch in einigen haben die Tester auch kritische Stoffe gefunden – wie etwa Glyphosat.

von Lisa Oenning

Analyse: Der WM-Fehlstart gegen Mexiko ist kein Grund zur Panik – nur zur Sorge

Analyse

Der WM-Fehlstart gegen Mexiko ist kein Grund zur Panik – nur zur Sorge

Die Pleite gegen Mexiko war die erste WM-Auftaktniederlage seit 1982. Doch auch wenn zum Start vieles schlecht lief – es gibt auch Grund für Optimismus.

von Alexander Möthe

Fußball-WM 2018 Special

Handelsblatt Input

Whatsapp Newsletter

Whatsapp Newsletter

Global Edition

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×