Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Neu: vor 2:44 h

Euro-Peripherie: Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Euro-Peripherie

Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Das neue Hilfsprogramm der Europäischen Zentralbank dürfte vor allem die Wirtschaft in den südlichen Ländern beflügeln. An den dortigen Börsen geht es aufwärts. Doch Vorsicht: Nicht alle Länder sind ein Investment wert.

von Matthias von Arnim

Ausstand der Lokführer: Bahn-Streik trifft den Feierabendverkehr

Ausstand der Lokführer

Bahn-Streik trifft den Feierabendverkehr

Der Warnstreik bei der Bahn könnte erst der Vorgeschmack gewesen sein: Die Lokführergewerkschaft droht schon mit weiteren Aktionen. Auch Flugpassagiere sind eventuell bald wieder von Arbeitsniederlegungen betroffen.

Ukraine-Konflikt: Nato reagiert auf Putins Provokationen

Ukraine-Konflikt

Nato reagiert auf Putins Provokationen

Überraschung im Ukraine-Konflikt: Die Rebellen rücken von ihren Plänen einer vollen Unabhängigkeit ab. Putins militärische und verbale Drohungen lassen die Nato derweil über eine schnelle Eingreiftruppe nachdenken.

CSU verliert Staatskanzleichefin: Haderthauer tritt wegen Modellauto-Affäre zurück

CSU verliert Staatskanzleichefin

Haderthauer tritt wegen Modellauto-Affäre zurück

Über Wochen stand Bayerns Staatskanzleichefin Haderthauer wegen der Modellauto-Affäre unter Druck. Jetzt ist die CSU-Politikerin zurückgetreten – vor allem die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gaben den Ausschlag.

Währung in der Krise: 1 Euro = 1 Dollar

Währung in der Krise

1 Euro = 1 Dollar

Alle reden den Euro runter: erst Mario Draghi, jetzt Goldman Sachs. Die Bank glaubt sogar an einen 1:1-Kurs. Politisch ist das durchaus gewollt. Lesen Sie, welche Nebenwirkungen diese Strategie hat.

Über den alltäglichen Büro-Bullshit: „Leute werden für den Kopf bezahlt, nicht für den Arsch“

Über den alltäglichen Büro-Bullshit

„Leute werden für den Kopf bezahlt, nicht für den Arsch“

Thomas Ramge kreiert in seinem Buch „Montags könnt ich kotzen“ aus Gesprächen mit „leidenden Angestellten“ und Coaches eine böse Persiflage auf das Leben in der Konzern-Matrix. Anekdoten, die den Menschenverstand rauben.

von Carina Groh-Kontio

Stars nackt im Netz: „Ein abscheulicher Eingriff in die Privatsphäre“

Stars nackt im Netz

„Ein abscheulicher Eingriff in die Privatsphäre“

Aufregung in Hollywood! Die Stars zeigen zwar gerne, was sie haben. Doch vollkommen entblößt soll sie keiner sehen. Solche Nacktbilder kursieren nun im Netz. Denn ein Hacker hat Handys und Computer von Stars geknackt.

Die Top-Transfers der Liga: Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Die Top-Transfers der Liga

Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Zum Ende der Transferperiode ging es heiß her: Bayern holt sich Xavi Alonso, Shinji Kagawa kehrt nach Dortmund zurück und der HSV leiht sich Lewis Holtby aus. Welche Top-Transfers noch feststehen.

Um vollen Zugriff direkt von Ihrem Homescreen zu erhalten, fügen Sie diese App zum Homescreen hinzu.

Setzen Sie ein Bookmark-Icon auf Ihren Homescreen für einen schnellen Zugriff auf Handelsblatt Online.

Zur Anleitung