Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Update: vor 1:30 h

Griechenland-Krise : EZB hält griechische Banken am Leben

Griechenland-Krise

EZB hält griechische Banken am Leben

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat entschieden: Die ELA-Hilfkredite für die griechischen Banken bleiben erhalten. Bis zum Ende der Woche könnte das Geld ausreichen. Doch die Kritik an der Unterstützung wächst.

Eine ältere Frau verkauft Lotto-Tickets, neben einem Wahlplakat in Thessaloniki AFP PHOTO / SAKIS MITROLIDIS AFP

Griechenland-Krise

„Wie soll eine Familie mit 20 Euro am Tag überleben?“

Thessaloniki am Tag nach dem „Nein“. Auf den ersten Blick scheint das Leben seinen normalen Gang zu nehmen. Doch der Schein trügt. Die Folgen der Abstimmung schlagen auf den Alltag der Menschen durch. Ein Ortsbesuch.

von Martin Tofern

huGO-BildID: 46251467 ILLUSTRATION - Eine griechische Drachmenmünze liegt am 29.06.2015 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) auf Euromünzen. Foto: Federico Gambarini/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ dpa

Ökonomen zu Griechenland

„Athen sollte Sprung in eigene Währung wagen“

Ungewohnt einig sind sich Deutschlands Top-Ökonomen am Tag nach dem Referendum. Das Wort Grexit taucht in nahezu jedem Statement auf. Folge der Abstimmung sei eine Katastrophe. Die Analysen – von Fratzscher, Sinn und Co.

von Norbert Häring, Kathrin Witsch

huGO-BildID: 46501073 epa04833253 Political leaders of Greece, Prime Minister Alexis Tsipras (R), and ANEL leader Panos Kammenos (L), participate in a meeting with the other political leadres of the country, chaired by President of Republic Prokopis Pavlopoulos (not in photo) to discuss political developments, in Athens, Greece, 06 July 2015. EPA/ORESTIS PANAGIOTOU +++(c) dpa - Bildfunk+++ dpa

++ Liveblog zur Griechenland-Krise ++

Merkel fordert schnellen Vorschlag

Das griechische „Nein“ löst eine Woche der Krisensitzungen aus. Premier Tsipras ist dabei besonders aktiv. Einer, der nicht mehr mitreden möchte ist der Finanzminister. Die Regierung hat bereits einen neuen Varoufakis.

Handelsblatt-Online-Chefredakteur Oliver Stock.

Was vom Tage bleibt

Athen fliegt nicht aus dem Euro, es verliert ihn

Europa stellt sich auf den Grexit ein. Athen bekommt einen umgänglicheren Finanzminister. China hilft seinen Aktionären. Und ein Bierbrauer leistet sich einen Schaukampf. Was heute geschah, lesen Sie hier.

von Oliver Stock

Euklides Tsakalotos wird neuer Finanzminister Griechenlands. dpa

Griechenlands neuer Finanzminister

Premium Der Brückenbauer

Balsam für die Seelen der Geldgeber? Griechenlands neuer Finanzminister Tsakalotos soll die Geldgeber besänftigen. Der 55-Jährige polarisiert nicht wie Varoufakis und gilt als das ökonomische Gehirn der Syriza-Partei.

von Gerd Höhler

Der frisch zurückgetretene Varoufakis mit Frau in Athen: Dass er auf einem Motorrad zum Ministerjob fuhr, verlieh ihm´etwas Unangepasstes. Seine Frau ohne Helm mitzunehmen, erscheint indes ungeahnt stillos, obwohl... AFP

Finanzminister mit Rocker-Image

Was sein Motorrad über Varoufakis verrät

Was will uns ein Minister sagen, der öffentlich auf dem Motorrad unterwegs ist und Interviews unter dem halb offenen Visier gibt? Yanis Varoufakis' Motorrad verrät einiges darüber, wie er gesehen werden wollte.

von Frank G. Heide

Der deutsche Brauer leistet sich einen Seitenhieb auf den Rivalen Beck's. Warsteiner

Warsteiner veralbert Beck's

„Deutsches Bier aus, du weißt schon, Deutschland“

Beck's wirbt in den USA mit deutscher Qualität, obwohl das Bier in St. Louis gebraut wird. Das hat dem Konzern kürzlich einen teuren Vergleich eingebrockt. Für Konkurrent Warsteiner ist der Fall eine Steilvorlage.

Dior, Shop, Düsseldorf, Königsallee, 2015

Modehandel

Premium Der neue Häuserkampf

Im Kampf um die besten City-Standorte zahlen Luxusmarken wie Dior, Gucci oder Prada Topmieten – und verdrängen gnadenlos kleinere Labels. Traditionshäuser spüren einen grundlegenden Wandel.

von Georg Weishaupt, Florian Kolf

Bei einer Tagung finden nach der Hauptveranstaltung (meistens der "Keynote-Rede", gehalten vom "Keynote-Speaker") verschiedene Vorträge oder Seminare zeitgleich statt, auf denen sich die Teilnehmer - abhängig vom persönlichen Interesse oder Aufgabengebiet - informieren können. Könnte man auch so sagen - oder "Wir brauchen hier erst einmal einen Break-Out." PR

Kommunikation

Die dümmsten Sprüche auf Büro-Englisch

Es gibt jede Menge Berufe, in denen die englische Sprache unumgänglich ist. Und noch mehr, in denen sie es nicht ist. Dennoch mixt gerade die Kreativbranche gern Englisch und Deutsch. Die nervigsten Floskeln.

Um vollen Zugriff direkt von Ihrem Homescreen zu erhalten, fügen Sie diese App zum Homescreen hinzu.

Setzen Sie ein Bookmark-Icon auf Ihren Homescreen für einen schnellen Zugriff auf Handelsblatt Online.

Zur Anleitung