Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2003

17:45 Uhr

100. Geburtstag in diesem Jahr

Harley-Davidson läuft und läuft

Der traditionsreiche Motorradhersteller Harley-Davidson hat seinen Gewinn und Absatz im vergangenen Jahr kräftig gesteigert.

HB/dpa MILWAUKEE. Im Gesamtjahr stieg der Verkauf um 15,9 Prozent auf 263 653 Motorräder, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Für 2003 erwartet Harley-Davidson eine Gesamtproduktion von 289 000 Maschinen. Die Kult-Motorrad-Marke Harley-Davidson feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag.

In den USA legte der Motorrad-Absatz um 18,3 Prozent, in Europa um 7,6 Prozent und in Japan um 5,9 Prozent zu. Der Jahresumsatz erreichte 4,1 (3,4) Milliarden Dollar. Das Unternehmen verdiente 580,2 (437,7) Millionen Dollar oder 1,90 (1,43) Dollar je Aktie. Harley-Davidson habe damit 17 Jahre in Folge Rekordumsätze und-gewinne verbucht, hob Firmenchef Jeffrey L. Bleustein hervor. Trotz der schwachen Weltwirtschaft habe das Unternehmen zulegen können. Das Teile- und Zubehörgeschäft habe sich ebenfalls sehr gut entwickelt.

Im Schlussquartal 2002 verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von einer Milliarde Dollar nach 906 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Absatz stieg um 3,8 Prozent auf 65 970 Motorräder. Das in Milwaukee (Wisconsin) ansässige Unternehmen verdiente 150,9 (Vorjahreszeitraum: 118,3) Millionen Dollar oder 49 (39) Cent je Aktie. Die Analysten waren von einem Quartalsgewinn von 47 Cent je Aktie ausgegangen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×