Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2001

11:14 Uhr

Handelsblatt

10 000 Stellen bei Lucent Technologies gefährdet

Nach einem Bericht des "Wall Steet Journals" plant der Telekommunikationskonzern Restrukturierungsmaßnahmen von mehr als einer Mrd. US-Dollar.

vwd NEW YORK. Lucent Technologies, Murray Hill, plant nach einem Bericht des "Wall Street Journal" einen Sonderaufwand für Restrukturierungsmaßnahmen von mehr als einer Mrd USD sowie die Streichung von etwa 10.000 Stellen. Wie die Zeitung unter Berufung auf dem Unternehmen nahestehende Analysten weiter meldet, könnte die Ankündigung der Maßnahmen mit der Vorstellung der Unternehmensergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres am Mittwoch zusammenfallen. Analysten erwarteten neben Werkschließungen Restrukturierungen unter anderem in den Bereichen Abschreibungen von Inventar und Immobilien. Der Sonderaufwand könne möglicherweise den Nettogewinn aus fortgesetzter Geschäftstätigkeit aus dem Geschäftsjahr 1999 erreichen oder auch übersteigen. Dieser hatte unter Einschluss von einmaligen Posten bei 1,68 Mrd USD gelegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×