Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2003

17:20 Uhr

14 Festnahmen in Nordrhein-Westfalen

Schlag gegen Zigarettenmafia

Der Polizei ist in Nordrhein-Westfalen ein Schlag gegen die Zigarettenmafia gelungen. Bei einer Großrazzia am Dienstag seien 14 mutmaßliche Mitglieder einer internationalen Schmugglerbande festgenommen worden, teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

HB/dpa DÜSSELDORF. 180 Zollfahndungsbeamte hatten 17 Wohnungen und Lagerstätten im Ruhrgebiet und Rheinland durchsucht. Dabei stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial und Tatfahrzeuge sicher. Der Steuerschaden soll sich auf rund 4,5 Mill. ? belaufen.

In Obst- und Gemüsetransporten sollen die Zigaretten aus Polen über Griechenland nach Deutschland geschmuggelt worden sein. Die Hauptverdächtigen aus Duisburg, Köln und Jüchen sollen auf diesem Wege mehr als 30 Mill. Glimmstängel in Deutschland am Fiskus vorbei auf dem Schwarzmarkt verkauft haben. Die Verdächtigen wurden dem Haftrichter vorgeführt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×