Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2003

18:30 Uhr

2,018 Milliarden Euro Kaufsumme

Vodafone übernimmt spanische Tochter komplett

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone hat seine spanische Tochter Vodafone Spain vollständig übernommen. Für die verbleibenden 6,2 Prozent an dem zweitgrößten spanischen Mobilfunkanbieter habe Vodafone 2,018 Milliarden Euro bezahlt, teilte der Konzern am Dienstag in London mit.

Reuters LONDON. Zudem habe Vodafone den Kauf eines weiteren Anteils an der französischen Telekomfirma Cegetel vom US-Konzern SBC Communications für 2,27 Milliarden Dollar in bar abgeschlossen, hieß es weiter. Damit halte Vodafone nun 42,9 Prozent am zweitgrößten Mobilfunker Frankreichs, SFR.

Vor rund einer Woche hatte Vodafone angekündigt, seine europäischen Tochterfirmen zu 100 Prozent übernehmen zu wollen. Dazu liefen Gespräche in Schweden, Portugal und den Niederlanden. Bei Cegetel musste Vodafone im Bieterstreit mit dem französischen Medienkonzern Vivendi Universal allerdings zurückstecken und konnte nur seine Minderheitsbeteiligung ausbauen. Vodafone-Aktien legten in London gegen den Markttrend um 0,9 Prozent auf 118-1/2 Pence zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×