Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2003

17:35 Uhr

200 neue Heimwerkerzentren

Home Depot plant Milliarden-Investition

Der amerikanische Baumarkt-Filialist Home Depot Inc. will seine Investitionen im Geschäftsjahr 2003/2004 kräftig um 21 Prozent auf vier Milliarden Dollar steigern und 200 neue Heimwerkerzentren eröffnen. Dies hat Home Depot am Freitag in Atlanta (US-Staat Georgia) angekündigt.

HB/dpa ATLANTA. Damit reagiert das Unternehmen nach Ansicht von Branchenexperten auf die immer härtere Konkurrenz des Hauptrivalen Lowe's Cos., der zunehmend in Standorte geht, an denen Home Depot bisher allein vertreten ist.

Home Depot war auch wegen eines nachlassenden Kundenservice und des dramatischen Kursverfalls seiner Aktien in die Schusslinie der Wall Street geraten. Die Aktien von Home Depot haben in den vergangenen zwölf Monaten rund 53 Prozent an Wert verloren. Am Freitag legten sie um 1,8 Prozent auf 22,56 Dollar zu.

Das Unternehmen erwartet im kommenden Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg von neun bis zwölf Prozent und ein Gewinnwachstum von neun bis 14 Prozent. Der Gewinn dürfte in dem am 2. Februar auslaufenden Geschäftsjahr 2002/2003 um 21 bis 23 Prozent zulegen und der Umsatz um zehn Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×