Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2000

10:33 Uhr

dpa-afx BERLIN. Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG hat die im April beschlossene Kapitalerhöhung um 250.000 Aktien abgeschlossen. Wie das Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte, betrug der Preis für die neuen Aktien 70,50 Euro pro Stück, dabei fließen dem Unternehmen rund 17 Mill. Euro zu.

Das Geld solle zur Finanzierung des gerade erworbenen Bereichs Strahlenquellen von DuPont Pharmaceuticals sowie für den Einstieg in weitere Geschäftsfelder verwendet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×