Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2004

15:03 Uhr

75-jähriges Jubiläum

„Berlin Alexanderplatz“ wieder neue erschienen

Die Geschichte vom verzweifelten, vergeblichen Kampf des Franz Biberkopf um ein "anständiges Leben" präsentierte Alfred Döblin 1929 dem deutschen Lesepublikum.

HB FRANKFURT. Zum 75. Jahrestag der Erstausgabe von "Berlin Alexanderplatz" hat der S. Fischer Verlag diesen inzwischen mit dem gefährlichen Etikett "Klassiker" versehenen Roman jetzt neu herausgebracht. Im Text der Erstausgabe, mit einem kundigen Nachwort des Basler Germanisten Dieter Forte und dem Orginal-Umschlag von Georg Salter aus dem Jahr 1929 erweist sich Döblins wilder Großstadtroman als widerstandsfähig gegen die Klassiker-Kanonisierung.

"Man fängt nicht sein Leben mit guten Worten und Vorsätzen an, mit Erkennen und Verstehen fängt man es an und mit dem richtigen Nebenmann," liest man schon auf Salters Buchcover die Einsicht von Biberkopf, als er am Ende erschöpft einsehen muss, dass seinen Kampf verloren ist. Döblins Wegbeschreibung bis dahin hat ihre Kraft auch als Klassiker nicht verloren.

S.Fischer Verlage, Frankfurt/Main, 496 S., 15,00 Euro, ISBN 3-10-015550-5

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×