Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2004

15:18 Uhr

Handelsblatt

Aareal Bank und KfW verbriefen erstmals gemischtes Kreditportfolio

Die Aareal Bank hat einer Pressemeldung zufolge mit der KfW erstmalig in Deutschland ein ...

Die Aareal Bank hat einer Pressemeldung zufolge mit der KfW erstmalig in Deutschland ein gemischtes Portfolio verbrieft und zum Jahresende 2003 vollständig bei institutionellen Investoren platziert. Process Home 2003 umfasse 8989 Einzelkredite im Gesamtwert von 1,524 Mrd. €und bestehe sowohl aus wohnwirtschaftlichen, als auch aus kleinteiligen gewerblichen Immobilienkrediten.
Die Aareal Bank ist Arranger der Transaktion. Lead Manager ist Morgan Stanley, Co-Manager sind Merrill Lynch International und die Royal Bank of Scotland. Die Transaktion wurde von Standard & Poor's und Fitch geratet, einzelne Tranchen auch von Moody's.
Bei dieser Transaktion handelt es sich um eine Multiseller-Struktur, bei der drei Banken aus zwei getrennten Konzernen Risiken gemeinsam verbriefen. Auf die Aareal Bank AG entfallen 71%, auf die Aareal Hyp AG 4 % und auf die DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG 25%. Im Rahmen von Process Home 2003 haben die beteiligten Banken das Kapitalausfall-Risiko des Portfolios zunächst auf die KfW übertragen. Diese wiederum hat das Risiko mittels eines Kreditderivats (Credit Default Swap, rd. 1,24 Mrd. €) und über Wertpapiere (Credit Linked Notes, rd. 287 Mio. €), die durch eine Zweckgesellschaft emittiert wurden, im Kapitalmarkt ausplatziert.
Die 8989 Einzelkredite sind durch Immobilien innerhalb Deutschlands besichert. Das Portfolio besteht zu rund 43% aus Mehrfamilienhäusern, zu 42% aus kleinen wohnwirtschaftlichen Objekten sowie zu 15% aus gewerblichen Objekten. Die KfW sieht Process Home 2003 als Pilotprojekt zur Förderung mittelständischer Immobilienkredite. Folgetransaktionen der KfW mit ähnlichen Portfolien sind abhängig von der Marktresonanz.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 09.01.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×