Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2002

21:32 Uhr

Ab 1. März Nachfolger von Louis Gerstner

Samuel Palmisano neuer IBM-Chef

Seine Ernennung zum Chief Executive Officer (CEO) des weltweit größten Computerherstellers IBM kam wenig überraschend. IBM teilte weiter mit, dass Vize-Chairman John Thompson seine Ämter niederlegen wird.

Reuters NEW YORK. Samuel Palmisano ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) des weltweit größten Computerherstellers IBM ernannt worden. Er löst nach Angaben des US-Konzerns zum 1. März Louis Gerstner ab, der dann 60 wird. Gerstner bleibt noch bis Ende 2002 Chairman.

Die Ernennung Palmisanos kam wenig überraschend. Er war schon seit Mitte 2000 President und Chief Operating Officer (COO) des Computerriesen. Seinen Titel als President behalte er bei, teilte IBM mit. "In dem letzten Jahrzehnt hat Sam Palmisano eine Reihe der wichtigsten Herausforderungen von IBM übernommen, angefangen von der Errichtung der Dienstleistungssparte bis hin zur Umstellung unserer Produktlinie", erklärte Gerstner in einer Mitteilung.

Gerstner selbst kam im April 1993 zu IBM und trieb maßgeblich den Aufbau des Dienstleistungssektors voran, der nun im Hinblick auf den Umsatz die größte Sparte des Konzerns ausmacht. Gleichzeitig teilte IBM weiter mit, dass Vize-Chairman John Thompson am 1. September von seinen Ämtern zurücktreten werde.

Die IBM-Aktie verlor am Dienstag in einem schwächeren Gesamtmarkt 4,76 % auf 103,00 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×