Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

11:39 Uhr

dpa-AFX FRANKFURT. Die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Münchner Rück hat am Montag mit Verlusten von zuletzt 3,55 % auf 309,18 Euro die Verliererliste auf dem Dax-Kurszettel angeführt. Der Dax stand gleichzeitig bei 7.104,79 Punkten und damit um 0,76 % fester. Der Titel leidet offensichtlich unter einem Pressebericht, der vom Abschied der Aktie aus dem europäischen Blue-Chip-Index Euro Stoxx mit Wirkung vom 18. September berichtet.

Nach der Umstellung des Index auf ein Aufnahmeprinzip nach dem Anteil des Streubesitzes werde der Münchner Konzern gemeinsam mit dem italienischen Versorger ENEL und der niederländische KPN den Index verlassen müssen, schrieb die "Financial Times Deutschland" am Montag. Aktienhändler Paul Anderson bestätigte dieses Marktgerücht und hielt es im Gespräch mit dpa-AFX für den Grund des schwachen Kursverlaufs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×