Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

16:38 Uhr

Reuters NEW YORK. Der Chiphersteller Broadcom Corp. will eigenen Angaben zufolge den Schaltkreisproduzenten Serverworks Inc. übernehmen. Wie das Unternehmen am Montag in New York mitteilte, will Broadcom durch den Kauf seine Position auf dem Kommunikationsmarkt für Hochgeschwindigkeitschips verbessern. Die Übernahme kostet die Chipfirma nach eigenen Angaben 957 Mill. $ (rund zwei Mrd. DM). Darüber hinaus werde der Chiphersteller elf Mill. Aktien ausgeben, um die umlaufenden Serverworks-Anteilsscheine zu kaufen.

Broadcom gehe davon aus, dass sich nach der Akquisition der Gewinn je Aktie in allen vier Quartalen des laufenden Jahrs um jeweils zwei bis drei Cents erhöhen werde. Broadcom rechnet nach eigenen Angaben mit einem Abschluß der Transkation innerhalb von 60 Tagen. Die Broadcom-Aktien hatten am Freitag beim Handelsschluß mit 87 $ notiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×