Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2000

09:24 Uhr

Abschluss des Kaufvertrags voraussichtlich Ende August

Axa Colonia will Frankfurter Bodenkreditbank kaufen

Die AXA Colonia Konzern AG will die Frankfurter Bodenkreditbank von der dänischen Nykredit Bank A/S übernehmen

Reuters KÖLN, 25. JUL. Der Kölner Versicherer Axa Colonia Konzern AG will die Frankfurter Bodenkreditbank AG von der dänischen Nykredit Bank AS kaufen. Die vorrangig in der Immobilienfinanzierung tätige Frankfurter Bank soll die Sparte Baufinanzierung und Finanzdienstleistungen der Axa Colonia stärken, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag in Köln. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Nach Zustimmung der Aufsichtsbehörden werde die Frankfurter Bodenkreditbank voraussichtlich Ende August formal übernommen.

Der Vorstandschef der Axa Colonia, Claus-Michael Dill, bezeichnete die Übernahme als ersten Umsetzungsschritt der neuen Konzernstrategie. Im Juni hatte der zur französischen Versicherungsgruppe Axa SA gehörende Kölner Versicherer die Absicht bekannt gegeben, künftig neben dem klassischen Mengengeschäft seiner Sachversicherungen einen weiteren Schwerpunkt auf das Geschäft der Altersvorsorge zu legen. Damals war in diesem Zusammenhang die Übernahme einer Bank als Plattform für solche Vorsorge-Dienstleistungen angekündigt worden, die von den Versicherungsgesellschaften des Konzerns noch nicht angeboten werden.

Die Frankfurter Bodenkreditbank soll nach Angaben des Konzernsprechers auch weiterhin hauptsächlich ihr Immobilien-Finanzierungsgeschäft fortführen. Im Alter in den eigenen vier Wänden mietfrei zu wohnen, sei auch eine Form der Vorsorge, sagte er. Darüber hinaus soll die Bank aber auch in das Kosumentengeschäft einsteigen, also beispielsweise Kleinkredite an Privatkunden vergeben. Schließlich werde die Bank das Depositengeschäft anbieten und so Kunden die Möglichkeit geben "Geld zu parken". Ein Ausbau zur klassischen Investment- oder Universalbank sei aber nicht geplant.

Das Frankfurter Institut hat nach Axa-Colonia-Angaben 1999 eine Bilanzsumme von rund zwei Mrd. DM erreicht. Der Kölner Versicherer kam im selben Jahr auf Einnahmen von über zwölf Mrd. DM.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×