Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2001

22:05 Uhr

Handelsblatt

Affymetrix meldet über den Erwartungen liegendes Ergebnis

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Das Gentechnologie-Unternehmen Affymetrix vermeldet für das vierte Quartal einen Verlust, der weniger hoch ausfällt als von Analysten erwartet, und hebt gleichzeitig die Prognosen für dieses Geschäftsjahr an.

Der Verlust im vierten Quartal ist auf 21,5 Millionen Dollar gestiegen, gegenüber 5,5 Millionen Dollar im Vorjahr. Ohne einmalige Kosten aus der Übernahme von Neomorphic, beträgt der Verlust pro Aktie sechs Cents, weniger als der von Analysten erwartete Verlust von elf Cents.
Der Quartalsumsatz ist von 34,9 Millionen Dollar um 70 Prozent auf 59,4 Millionen Dollar gestiegen.



Affymetrix entwickelt Produkte und verwandte Technologien für die Gewinnung, Analyse und Bearbeitung von komplexen genetischen Datensätzen. Das Unternehmen verkauft seine Produkte an Kunden im Pharma- und Biotechnologiesektor und nimmt im Markt für Genbestandteile eine dominierende Stellung ein.



Die Affymetrix-Aktie ist am Dienstag zwischenzeitlich 13 Prozent höher als am Vortag gehandelt worden.
In den vergangenen Wochen war der Aktienkurs wegen des zunehmend härteren Wettbewerbs und Patentstreitigkeiten unter Druck geraten und hatte allein in den vergangenen zwei Monaten 58 Prozent verloren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×