Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2003

16:10 Uhr

Ahonen sichert sich Gesamtsieg

Ahonen entzaubert Hannawald

Janne Ahonen hat die 51. Vierschanzentournee vor Titelverteidiger Sven Hannawald gewonnen. Der 25 Jahre alte Finne besiegelte seinen zweiten Tourneesieg am Montag mit dem vierten Platz beim Abschlussspringen in Bischofshofen.

Janne Ahonen schaut ungläubig: Der Sieg bei der Vierschanzentournee ist sein. Foto: dpa

Janne Ahonen schaut ungläubig: Der Sieg bei der Vierschanzentournee ist sein. Foto: dpa

HB/dpa BISCHOFSHOFEN. Mit 259,3 Punkten nach Sprüngen von 130 und 123,5 m verteidigte Ahonen souverän seine Führung in der Gesamtwertung vor Hannawald (Hinterzarten), der mit 262,4 Punkten (128,5/127 m) Tageszweiter wurde. Am Ende hatte Hannawald (976,3 Punkte) deutlichen Rückstand in der Endabrechnung gegenüber Ahonen (999,9). Tournee-Dritter wurde Adam Malysz (Polen/959,7).

Als Tagessieger durfte sich in Bischofshofen der Norweger Björn Einar Romoeren feiern lassen, der 263,1 Punkte für seine Sprünge von 126,5 und 130,5 m erhielt. Punktgleich mit Hannawald kam Andreas Kofler (Österreich) auf den zweiten Platz. Zweitbester Deutscher war Georg Späth (Oberstdorf) als Zwölfter mit 244,5 Punkten (130/117,5 m).

Dagegen reichte es für Martin Schmitt (225 Punkte) nur zu Rang 21. Stefan Pieper (Winterberg/221,8 Punkte) flog auf den 22. Rang, Michael Uhrmann (Rastbüchl) landete nach einem verpatzten zweiten Sprung mit 171,9 Punkten nur auf dem 30. Platz. Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Christoph Duffner (Schönwald) hatten den zweiten Durchgang verpasst, Maximilian Mechler (Isny) schied bereits in der Qualifikation aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×