Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2000

19:00 Uhr

Airlines

British Airways verhandelt mit KLM

VonDANIEL MICHAELS, Wall Street Journal

Die Fusionswelle unter den Fluggesellschaften rollt diesseits und jenseits des Atlantiks weiter.

NEW YORK/BRÜSSEL. Die Fusionswelle unter den Fluggesellschaften rollt diesseits und jenseits des Atlantiks weiter. Die beiden europäischen Fluggesellschaften British Airways und KLM Royal Dutch Airlines stehen in ersten Verhandlungen über eine Fusion. Wie aus Verhandlungskreisen zu erfahren war, sind beide Seiten in einem frühen Stadium von "Gesprächen über Gespräche". Eine mögliche britisch-niederländische Verbindung ist im Gespräch, seit KLM im April ein Joint Venture mit Alitalia aufgekündigt hatte.

Auch Kontakt zwischen American Airlines und Northwest

Gleichzeitig hat jenseits des Atlantiks AMR, der Mutterkonzern von American Airlines, mit Northwest Airlines über eine mögliche Übernahme gesprochen. Northwest hat den Annäherungsversuch von AMR am Wochenende zunächst zurückgewiesen. Beobachter gehen aber davon aus, dass Northwest einem Verkauf an AMR nicht abgeneigt wäre, wenn AMR einen hohen Preis böte. Beide Fluggesellschaften stehen unter Konsolidierungsdruck, seitdem der Branchenprimus United Airlines die Nummer 6 unter den US-Linien, US Airways, übernommen hat. American Airlines rangiert auf Platz zwei, Northwest auf Platz vier. Allerdings kontrolliert Northwest auch Continental Airlines, was kartellrechtliche Bedenken hervorrufen könnte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×