Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

14:37 Uhr

vwd MÜNCHEN. Die IXOS Software AG, Grasbrunn, soll mit einem Restrukturierungsprogramm auf Kurs gebracht werden. Wie Vorstandsvorsitzender Robert Hoog am Montag weiter mitteilte, ist dabei an ein Kostensenkungsprogramm sowie an Konzentration auf die Kernkompetenzen gedacht, einige Programme würden nicht weitergeführt werden, so Hoog. Zudem soll die IXOS Anwendungssoftware GmbH, Leipzig, durch ein Management-Buy-Out aus dem Konzern ausgegliedert werden. Mit den Maßnahmen zur Kostensenkung, die auch eine Straffung der Administration vorsehen, sind nach Firmenangaben keine Entlassungen verbunden.

Zur negativen Entwicklung im vierten Quartal sagte Hoog, bei IXOS sei "zuviel auf Einmal" versucht worden. Zudem ist das Großkundengeschäft zunächst hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Hoog räumte außerdem interne Schwierigkeiten im Vertrieb insbesondere am deutschen Markt ein. Der Vorstandsvorsitzende geht davon aus, dass die Restrukturierungmaßnahmen sich vom 2. Quartal des neuen Geschäftsjahres an in den Zahlen niederschlagen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×