Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2003

08:51 Uhr

Aktie gab nachbörslich leicht nach

Amazon.com meldet Quartalsgewinn

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com Inc. hat im vierten Quartal 2002 dank eines kräftigen Umsatzanstiegs den zweiten Gewinn verbucht. Die Gesellschaft verdiente drei Millionen Dollar (2,8 Mio Euro) oder ein Cent je Aktie. Amazon.com hatte im Schlussquartal des Vorjahres fünf Millionen Dollar oder ein Cent je Aktie Gewinn ausgewiesen.

HB/dpa SEATLLE. Das Unternehmen hatte unter Einbeziehung von Zinsbelastungen und unter Ausschluss anderer Sonderfaktoren einen "Pro-Forma-Gewinn" von 75 Millionen Dollar oder 19 Cent je Aktie verbucht gegenüber 35 Millionen Dollar oder neun Cent je Aktie im vierten Quartal 2001. Die Analysten hatten auf dieser Basis mit 14 Cent Gewinn je Aktie gerechnet.

Der Quartalsumsatz legte gegenüber der Vorjahresvergleichszeit um 28 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar zu. Dies hat Amazon.com am Donnerstag nach Börsenschluss mitgeteilt.

Der Jahresumsatz stieg um 26 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar. Das Unternehmen wies für das Gesamtjahr 2002 einen stark verringerten Verlust von 149,1 Millionen Dollar aus gegenüber roten Zahlen von 567,2 Millionen Dollar im Vorjahr. Der Verlust pro Aktie ging deutlich auf 0,39 (Vorjahr:1,56) Dollar zurück.

Der Auslandsumsatz auf den Amazon.com-Sites in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Japan stieg im vierten Quartal um 76 Prozent auf 461 Millionen Dollar. Der Jahresumsatz im Ausland betrug 1,2 Milliarden Dollar. Das Unternehmen hat unter Ausklammerung von Sonderfaktoren im internationalen Geschäft im Schlussquartal 20 Millionen Dollar verdient und näherte sich für das Gesamtjahr der Gewinnschwelle.

Amazon.com steigerte den Umsatz mit Büchern, Musik, DVDs und Videos im vierten Quartal 2002 um 13 Prozent auf 606 Millionen Dollar. Der Umsatz mit Elektronikprodukten, Werkzeugen und Küchenerzeugnissen legte um 21 Prozent auf 262 Millionen Dollar zu. Die in Seattle ansässige Gesellschaft rechnet für das erste Quartal 2003 mit einem Umsatz zwischen 1,025 und 1,075 Milliarden Dollar. Das wäre gegenüber dem Januar-März-Abschnitt 2002 ein Anstieg von 21 bis 27 Prozent. Die Gesellschaft geht von einem Pro-Forma- Gewinn von fünf bis 20 Millionen Dollar oder von einem bis fünf Cent Gewinn je Aktie aus.

Der Jahresumsatz soll um mehr als 15 Prozent steigen. Die Online- Firma erwartet für 2003 einen Pro-Forma-Gewinn von mehr als 115 Millionen Dollar oder 27 Cent je Aktie. Die Amazon.com-Aktien gaben nachbörslich leicht um 33 Cent auf 21,46 Dollar nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×