Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2000

20:03 Uhr

dpa LONDON/PARIS. Die Aktien der Fluggesellschaft British Airways PLC (BA) haben am Dienstag ihre frühen Gewinne wieder abgeben müssen, nachdem der Absturz einer Concorde-Maschine der Air France bekannt geworden war. Das Papier verlor bis zur Schlussglocke in London 2,48 % oder 9,25 Pence auf 363,25 Pence. Das Tageshoch der Aktie hatte bei 390,0 Pence gelegen.

BA, der eine Flotte der Überschallflugzeuge gehört, hatte am Dienstag bekannt gegeben, dass eine Concorde wegen Defekten an den Tragflächen aus dem Verkehr gezogen wurde.

Die Air-France-Aktien wurden in Paris vom Handel ausgesetzt. Der letzte Kurs der Aktie um 17.10 Uhr wurde bei 18,00 Euro (-10,00%) Euro festgesetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×