Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

11:14 Uhr

AKTIE IM FOKUS

Erleichterung bei Siemens-Aktie nach Motorola-Zahlen

Zu den morgendlichen Spitzentiteln an der Frankfurter Börse hat am Donnerstag vormittag die Siemens-Aktie gehört. Allerdings leidet die Halbleiter-Sparte unter Absatz-Rückgängen.

dpa-afx FRANKFURT. Zu den morgendlichen Spitzentiteln an der Frankfurter Börse hat am Donnerstag vormittag die Siemens-Aktie gehört - das Papier legte um 2,52 % auf 141,49 Euro zu. Zur gleichen Zeit stieg der Dax um 1,14 % auf 6 391,87 Zähler.

Hier mache sich Erleichterung über die Zahlen des Konkurrenten Motorola breit, die im Rahmen der Erwartungen ausgefallen sind, erklärte Aktienhändler Knut Hochwald von der Hamburger Sparkasse die Kurssprünge.

Allerdings leide die Halbleiter-Sparte unter Absatz-Rückgängen. Das belaste die Siemens-Tochter Infineon und würde auch die Aktie des Mutter-Konzerns "ein bißchen schwächen", fügte Hochwald hinzu. Siemens würde sonst mit deutlich höheren Kursgewinnen notieren. Infineon büßten 1,28 % auf 38,60 Euro ein.

Motorola Inc. hat im vierten Quartal 2000 ohne Berücksichtigung von Sonderaufwendungen einen Gewinn von 15 US-Cent je Aktie erwirtschaftet und damit den Erwartungen der Analysten entsprochen. Das Unternehmen hatte am Mittwoch nach Börsenschluss mitgeteilt, dass der Gewinn je Aktie im Vorjahr 25 US-Cent oder 82 Cent vor einem Aktiensplitt im Verhältnis 3:1 betragen habe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×