Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2003

13:16 Uhr

Aktie im Fokus

Möglicher Buderus-Verkauf beflügelt Bilfinger-Aktie

Spekulationen über einen Verkauf des rund 30-prozentigen Buderus-Anteils durch den Baukonzern Bilfinger Berger haben dessen Aktien am Donnerstag beflügelt. Die Bilfinger Papiere stiegen bis zum Mittag um rund zehn Prozent auf 15,81 Euro.

Reuters FRANKFURT. Nachdem der Autozulieferer Robert Bosch am Morgen die Aufstockung seines Anteils am Heizungsbauer Buderus bekannt gegeben hatte, spekulierten Börsianer auf einen Verkauf des von Bilfinger Berger gehaltenen Buderus-Aktienpakets an Bosch. "Ich rechne damit, dass Bosch mittelfristig Bilfinger ein Übernahmeangebot für die Buderus-Anteile machen wird", sagte ein Analyst.

Bilfinger wollte unterdessen nicht kommentieren, ob es derzeit Gespräche mit Bosch über Buderus gebe. Es sei jedoch vorstellbar, dass man sich in Zukunft von dem Buderus-Anteil unter bestimmten Bedingungen trenne.

Bereits vor rund einem Jahr hatten Bilfinger Berger und Bosch über Buderus ohne Ergebnis verhandelt. "Ein Verkauf der Buderus-Anteile wäre für Bilfinger sehr attraktiv", sagte ein weiterer Branchenanalyst. "Bei einem Preis von mindestens 26 ? pro Buderus-Aktie würde Bilfinger für seinen Anteil annähernd so viel Geld erhalten, wie Bilfinger derzeit an Marktkapitalisierung hat." Andere Börsianer gingen ebenfalls von einem Verkaufspreis oberhalb des aktuellen Börsenkurses aus.

Nach Reuters-Berechnungen beträgt der Gesamtpreis für das Buderus-Aktienpaket von Bilfinger bei einem Kurs von 26 ? je Aktie knapp 500 Mill. ?. Der Börsenwert des Baukonzerns liegt derzeit bei 570 Mill. ?.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×