Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

17:30 Uhr

Aktie legt deutlich zu

Patentschutz für Biolitec-Krebsmedikament verlängert

Die europäische Patentbehörde hat den Patentschutz für das Krebsmedikament Foscan des Medizintechnikunternehmens Biolitec um fünf Jahre verlängert. Die Aktie gewann daraufhin an der Börse zeitweilig etwa 50 Prozent hinzu.

Reuters FRANKFURT. Der Patentschutz sei zunächst für Deutschland, Italien, Österreich und den Niederlanden bis Februar 2014 verlängert worden, teilte der in Jena ansässige Konzern am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Umsatzerwartungen würden deswegen wahrscheinlich deutlich nach oben korrigiert, hieß es. Biolitec hatte mittelfristig mit einem Umsatz von rund 100 Millionen Euro aus dem Verkauf des Medikamentes gerechnet.

Der Konzern habe zudem eine Verlängerung in weiteren Ländern der Europäischen Union beantragt, teilte Biolitec weiter mit. Foscan ist seit Oktober 2001 in Europa zugelassen und wird zur Behandlung von Hals- und Kopfkrebs eingesetzt.

Die Aktien von Biolitec reagierten mit einem Kursplus von zeitweise knapp 50 Prozent auf 3,65 Euro auf die Bekanntgabe der Patentverlängerung. Am Nachmittag lag das Papier noch 36 Prozent im Plus bei 3,40 Euro. Bis dahin wechselten bereits viermal so viele Papiere den Besitzer wie sonst an einem durchschnittlichen Tag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×