Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2003

18:43 Uhr

Aktie legte zu

Carrefour mit weniger Umsatz

Der französische Einzelhandelsriese Carrefour hat das Jahr 2002 mit einem Umsatzrückgang abgeschlossen. Wechselkurseffekte in Brasilien und Argentinien hätten das Wachstum zunichte gemacht.

Reuters PARIS. Der Umsatz sei im abgelaufenen Jahr um 1,6 Prozent auf 76,78 Milliarden Euro gesunken, teilte die weltweite Nummer Zwei hinter der US-Kette Wal-Mart und Konkurrent des Handelskonzerns Metro am Donnerstag mit. Analysten hatten mit einem Umsatz von 76,45 Milliarden bis 77,86 Milliarden Euro gerechnet. Das Gewinnplus je Aktie werde 2002 am oberen Ende der Spanne von zehn bis 15 Prozent liegen.

Ohne Wechselkurseffekte stieg der Umsatz den Angaben nach um 4,5 Prozent und damit in etwa so wie vom Unternehmen mit fast fünf Prozent Plus prognostiziert. Grund für das Wachstum war vor allem die Eröffnung neuer Supermärkte. Dieses wurde jedoch von den Währungsverlusten in Brasilien, Argentinien und einigen asiatischen Ländern belastet. Die Verluste drückten das Wachstum um 6,1 Prozent. Metro hatte am Donnerstag mit seinen Zahlen für 2002 die Erwartungen der Analysten enttäuscht.

Carrefour-Aktien hatten den Handel in Paris in einem festen Gesamtmarkt 2,84 Prozent im Plus bei 41,96 Euro beendet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×