Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2001

12:29 Uhr

vwd SINGAPUR. Etwas leichter hat am Dienstag die Börse Singapur geschlossen. Der Straits-Times-Index verlor 0,3 % bzw. 5,62 Punkte auf 1 947,77, während der DBS-50-Index 0,04 Stellen auf 656,53 abgab.

Bei einem Umsatz von 850 (803) Mill. Aktien gab es 279 Kursverlierer, 214-gewinner und 158 unveränderte Werte. Unter Druck standen nach einem negativen Ausblick der US Association-Semiconductor Technologietitel. Die Organisation hatte für 2001 einen größeren Überhang bei den Lagerbeständen prognostiziert.

Datacraft Asia gaben 4,8 % bzw. 0,30 S-$ auf 6,00 ab, und Chartererd Semiconductor Manufacturing sanken um 2,7 % bzw. 0,15 S-$ auf 5,40. Unter Abgabedruck standen bei hohen Umsätzen auch die Aktien von Unternehmen aus dem Besitz der indonesischen Widjaja-Familie.

Asia Food &Properties verbilligten sich um 4,8 % auf ein Allzeittief von 0,10 S-$ und Golden Agri um 8,8 % bzw. 0,015 S-$ auf 0,155 S-$. Händler sagten, es gebe Befürchtungen auf Grund einer Klage gegen Asia Pulp & Paper, ein weiteres Widjaja-Unternehmen. Institutionelle Investoren konzentrierten sich in der Hoffnung auf eine Zinssenkung hauptsächlich Werte aus der zweiten Reihe.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×