Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2001

22:29 Uhr

Handelsblatt

Aktien New York mit Verlusten

Die Wall Street in New York hat die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktzahlen mit deutlicher Vorsicht aufgenommen und erneut schwächer tendiert.

dpa-afx NEW YORK. Die Wall Street in New York hat die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktzahlen mit deutlicher Vorsicht aufgenommen und erneut schwächer tendiert. Der Standardwerte-Index Dow Jones schloss mit einem Minus von 2,29 % auf einem Stand von 10.662,01 Punkten. Auch der breiter gefasste S&P 500-Index ging mit Abschlägen ins Wochenende. Er verlor 2,62 % auf 1.298,40 Zähler.

Die US-Arbeitslosenrate im Dezember blieb bei 4,0 % und lag damit unter den Erwartungen von Marktbeobachtern. Dennoch berichteten Händler, dass Anleger zunehmend sorgenvoll in die Zukunft der amerikanischen Wirtschaft blickten. Zwei Tage nach dem Kursfeuerwerk durch die erste US-Zinssenkung seit zwei Jahren mehrten sich zudem wieder Sorgen über Gewinnwarnungen.

Nasdaq erholte sich nicht

Die amerikanischen Technologietitel sind am Freitag schwach aus einer verkürzten Handelswoche gegangen. Eine Serie von Gewinnwarnungen und weitere Anzeichen für ein stärkeres Abflauen der US-Konjunktur wurden für die Verluste verantwortlich gemacht. Diese Tendenzen hätten den Optimismus nach der Leitzinssenkung vom Mittwoch inzwischen weitgehend zunichte gemacht, hieß es von Händlern in New York.

Besonders hart traf es Aktien aus dem Hoch-Technologiesektor. Die Wachstumsbörse NASDAQ, an der der Großteil der Aktien der "New Economy" gehandelt wird, brach bereits in den ersten Handelminuten deutlich ein und konnte sich auch im weiteren Handelsverlauf nicht stabilisieren.

Die Angst vor einer unsanften Landung der US-Wirtschaft und dem damit verbundenen Einbruch der Unternehmensgewinne habe die Stimmung am Markt schwer belastet, sagte ein Händler. Zu Handelsschluss am Freitag lag der marktbreite Composite-Index mit 6,19% auf 2.408,06 Punkten im Minus. Noch deutlicher ging es mit dem Blue-Chip-Index NASDAQ 100 in die Tiefe - minus 7,77% auf 2.268,92 Punkte

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×