Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2000

11:39 Uhr

Aktiengesetz schreibt Reduzierung des Anteils auf 51  % vor

Allianz bestätigt Gespräche mit Malaysia British Assurance

Die Allianz wolle laut Asian Wall Street Journal ihren Anteil an MBA auf 54 %.

vwd MÜNCHEN. Die Allianz AG, München, hat Gespräche mit der Malaysia British Assurance Bhd (MBA) bestätigt. Zum Inhalt der Gespräche wollte eine Allianz-Sprecherin am Dienstag in München jedoch keine näheren Angaben machen. Das "Asian Wall Street Journal" hatte in seiner Dienstagausgabe berichtet, die Allianz wolle ihren Anteil an MBA, der dem Vernehmen nach über die Allianz-Beteiligung AGF in den Konzern kam, auf 54 % erhöhen. Wie das Blatt weiter schrieb, wolle die Allianz zusätzlich 32 % für rund 26,3 Mill. $ vom bisherigen Anteileigner Amsteel Corp Bhd erwerben.

Auf Grund des Aktiengesetzes in Malaysia werde die Allianz jedoch ihren Anteil auf die für ausländische Unternehmen vorgeschriebenen höchstens 51 % reduzieren müssen, hieß es weiter. Marktteilnehmern zufolge hat die malaische Regierung eine Konsolidierung des malaischen Versicherungsmarktes angeordnet, um den zersplitterten Versicherungsmarkt zu bereinigen. MBA ist der größte malaische Sachversicherer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×