Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

13:51 Uhr

Reuters FRANKFURT. Das seit November 2000 am Neuen Markt notierte Medienunternehmen MME Me Myself and Eye Entertainment AG ist nach eigenen Angaben zuversichtlich, die anvisierten Planvorgaben für das Jahr 2000 zu erfüllen. "Wir sind optimistisch, die geplanten Geschäftszahlen erreichen zu können", sagte MME-Investor Relations-Sprecherin Alexandra Schmidt am Montag. Details zum erwarteten Ergebnis wollte sie nicht nennen.

Am Wochenende hatte der Anlegerbrief "Mainvestor" unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet, MME werde die für 2000 gesteckten Ziele erreichen und stehe kurz vor dem Abschluss einer Kooperation mit der BBC. Nach Angaben des Börsenbriefs ist bei MME mit einem Umsatz von 50 Mill. und einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen von minus 4,1 Mill. DM zu rechnen.

Wie die Unternehmenssprecherin sagte, finden zwischen MME und dem britischen Fernsehsender BBC derzeit Gespräche über eine Ausweitung der Kooperation statt. "Wir bestätigen intensive Verhandlungen über eine Vertiefung der Zusammenarbeit mit der BBC", sagte Schmidt ohne nähere Angaben zu machen. Derzeit produziert die Hamburger Gesellschaft die deutsche Version der BBC-Musiksendung "Top of the Pops".

Die Aktie des Unternehmens gewann am Montag in einem etwas schwächeren Markt knapp zwei Prozent auf 6,20 Euro und notierte damit unter ihrem Ausgabepreis von sieben Euro aus dem vergangenen November.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×