Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

15:56 Uhr

Aktienmehrheit ist im Gespräch

Quelle übernimmt französischen Spezialversender

Europas größtes Versandhaus will mit dem Erwerb des Unternehmens Afibel S.A., welches Mode für ältere Damen und Herren über 50 Jahre produziert, seine Internationalisierung und Spezialisierung weiter ausbauen.

dpa-afx FÜRTH. Das zum KarstadtQuelle-Konzern gehörende Fürther Versandhaus Quelle will den französischen Spezialversender AFIBEL übernehmen. Das Versandunternehmen Afibel S. A. mit Sitz in Lille produziere Mode für ältere Damen und Herren über 50 Jahren, berichtete die Quelle AG heute in Fürth. Europas größtes Versandhaus will mit dieser Akquisition nach eigenen Angaben seine Internationalisierung und Spezialisierung ausbauen. Bisher zählt die zum Karstadt-Quelle - Konzern gehörende Quelle AG zwölf Spezialversender. Sie erzielen rund 1,6 Mrd. DM Umsatz, das entspricht 13 % des Gesamtumsatzes von 12,2 Mrd.. DM.

Quelle werde für die Übernahme die Aktienmehrheit an der französischen Holding-Gesellschaft Afigest S. A. (Lille) übernehmen, hieß es. Die börsennotierte Gesellschaft sei Mehrheitsaktionärin des Versandunternehmens Afibel. Nachdem die Mehrheitsaktionäre bereits zugestimmt hätten, werde Quelle in den nächsten Tagen den außenstehenden Aktionären von Afigest ein öffentliches Übernahmeangebot machen. Die Börsennotierung wurde am Montag ausgesetzt. Das Versandhaus Afibel wurde 1954 gegründet und zählt rund 1,3 Mill. Kunden in Frankreich. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 (31. August) hat Afibel nach eigenen Angaben rund 260 Mill. DM Umsatz gemacht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×