Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

18:30 Uhr

Aktuelle Studie

Aldi-PCs fegen Fujitsu Siemens vom ersten Platz

Der deutsche PC-Markt hat im vierten Quartal 2002 nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens Gartner Dataquest um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zugelegt.

HB/dpa HAMBURG. Insgesamt wuchs der Markt im Vergleich zu 2001 um 2,6 Prozent, teilte Gartner Dataquest am Donnerstag in Egham mit. "Eine Reihe Sonderaktionen im vierten Quartal bewirkten, dass fast 300 000 PCs zu Niedrigstpreisen in Supermärkten verkauft wurden", sagte Dataquest- Analystin Meike Escherich. Zum ersten Mal habe allein das Volumen der "Medion"-Verkäufe über den Discouter Aldi den Marktführer Fujitsu Siemens vom ersten Platz verdrängt.

Mit einem Absatzwachstum von 61,2 Prozent erreichte Medion im vierten Quartal einen Marktanteil von 21,5 Prozent und verwies Fujitsu Siemens (16,9 Prozent Marktanteil) auf den zweiten Platz. An dritter Stelle liegt HP/Compaq. Dieser Hersteller verzeichnete einen Wachstumsrückgang von 33,5 Prozent, der nach Einschätzung von Gartner Dataquest auf "andauernde Probleme im organisatorischen Bereich" der fusionierten Unternehmen hindeuten könnte. An vierter Stelle hat sich Dell mit einem Marktanteil von 5,9 Prozent behaupten können.

"Die Lagerbestände weisen auf einen gesunden Trend für das erste Quartal hin", sagte Escherich. Die Verbraucher hätten dazu gelernt und viele der traditionellen PC-Weihnachtseinkäufe auf den Januar und Februar verschoben. "Die konjunkturbedingte Talsohle, vor allem im Unternehmensbereich, wird allerdings voraussichtlich noch bis in das dritte oder vierte Quartal 2003 anhalten."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×