Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

17:39 Uhr

Reuters MÜNCHEN. Die Kinowelt Medien AG hat sich nach eigenen Angaben für rund 166 Mill. DM von einem Teil ihrer 26-prozentigen Beteiligung an dem kanadischen Filmproduzenten Alliance Atlantis getrennt. Das am Neuen Markt gelistete Filmunternehmen teilte am Dienstag in München mit, es habe alle seine stimmrechtslosen Aktien ("Class B") der Alliance Atlantis Communications Inc. an institutionelle Investoren verkauft. Die stimmberechtigen Aktien ("Class A") an Alliance Atlantis, die 22 % des Kapitals der kanadischen Firma darstellen, will Kinowelt nach eigenen Angaben langfristig behalten. Die strategische Allianz werde fortgesetzt.

Kinowelt hatte im Juli 1999 eine Option auf rund 20 % der Alliance-Atlantis-Papiere erworben und weitere fünf Prozent über den Markt hinzugekauft. Der Kurs der Kinowelt-Aktie legte um 3,6 % auf 23,00 Euro zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×