Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2001

14:50 Uhr

Allein im Investmentbanking Erträge von über 13 Mrd. Euro

Deutsche Bank erzielt Rekordgewinn

Die Deutsche Bank wird in der bevorstehenden Woche nach Angaben des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ein Rekordergebnis für das Jahr 2000 präsentieren. Die Zahlen werden nach Steuern den Gewinn des Vorjahres bei weitem übertreffen, berichtete das Nachrichtenmagazin vorab. Allein im Investmentbanking wurden Erträge von über 13 Mrd. Euro erzielt. An die Investmentbanker würden deshalb Boni in einem Gesamtwert von nahezu 4 Mrd. Euro ausgeschüttet.

dpa-afx HAMBURG. Ein Sprecher der Deutschen Bank sagte dazu am Sonntag: "Kein Kommentar." Die Kennzahlen des Unternehmen für das Jahr 2000 und zur Weiterentwicklung der Struktur des Konzerns würden am Donnerstag bekannt gegeben. Vor diesem Termin werde sich das Unternehmen nicht dazu äußern.

Während einige Wettbewerber wegen des Einbruchs an den Börsen über fallende Erträge im vierten Quartal geklagt hätten, schreibt "Der Spiegel", habe die Deutsche Bank im Wertpapierhandel im Dezember sogar zulegen können. "Wir haben Monstermonate hinter uns", sagt ein Londoner Investmentbanker stolz. Auch das neue Jahr laufe gut an.

Künftig solle das größte europäische Bankhaus zweigeteilt werden, hatte das "manager magazin" berichtet. An der Spitze des Geschäftsbereichs Privatkundengeschäft einschließlich Bank 24 sowie der Vermögensverwaltung werde der amtierende Vorstandssprecher Rolf Breuer stehen. Sein designierter Nachfolger Josef Ackermann werde die Teil-Bank für Unternehmen und institutionelle Kunden führen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×