Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2002

12:49 Uhr

Allgemeine Konjunkturflaute

Zahl der Überstunden in Deutschland leicht gesunken

Die Zahl der bezahlten Überstunden in Deutschland ist im vergangenen Jahr leicht gesunken - insgesamt wurden aber noch immer gut 1,7 Milliarden Stunden mehr gearbeitet als tariflich vorgesehen. Wie die Bundesanstalt für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte, entspricht dies einem Anteil von 3,6 Prozent an allen gesamtwirtschaftlich geleisteten Arbeitnehmer-Stunden.

afp NÜRNBERG. Damit verringerte sich die Überstunden-Quote um 0,1 Prozent. Als Grund für die Entwicklung nannte die Behörde in erster Linie die allgemeine Konjunkturflaute. Zudem würden durch Arbeitszeitkonten immer mehr Überstunden aufgefangen oder in Freizeit ausgeglichen.

Die Zahl der bezahlten Überstunden betrug den Angaben zufolge 1,735 Milliarden. Dies waren 50 Millionen Stunden weniger als im Jahr 2000 und in etwa genauso viele wie 1999. Enthalten in dieser Statistik sind allerdings nur die bezahlten Überstunden. Eine Aufstellung der über die tariflich vereinbarte Zeit hinaus geleisteten unbezahlten Mehrarbeit hat die Bundesanstalt nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×