Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

22:24 Uhr

Handelsblatt

Amazon streicht 1 300 Stellen

Nach Börsenschluss legte der größte Internethändler seine Quartalszahlen vor. Der Verlust konnte verringert werden - aber dennoch: Amazon will 15 % seiner Mitarbeiter entlassen. Der Quartalsbericht im Original

ap/rtr SEATTLE. Der US-Online-Händler Amazon.com Inc hat seinen operativen Proforma-Verlust im vierten Quartal verringert und die Erwartungen von Analysten getroffen. Der Verlust betrage 90,4 Mill. $ oder 25 Cents je Aktie nach einem Verlust von 184,9 Mill. oder 55 Cents im Vorjahresquartal, teilte das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Wall Street-Analysten waren im Berichtszeitraum von einem Verlust je Aktie von 26 Cents ausgegangen.

Zudem kündigte der weltweit größte Internethändler an, rund 15 % seiner Arbeitsplätze abzubauen. Das sind rund 1 300 Stellen. Damit muss eine weitere Internet-Firma einräumen, dass es in eine Krise geraten ist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×