Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2000

10:27 Uhr

Amerikanische Videospiel-Branche erwartet Umsatz von rund 7 Mrd. Dollar.

Microsoft - 500 Mill. Dollar für Xbox-Start

Mit der für Herbst 2001 erwarteten Xbox will der Konzern der Sony Corp die Führungsposition bei Videospielkonsolen streitig machen.

Reuters REDMOND, 28. JULI. Mit einer 500 Mill. Dollar teuren und 18 Monate dauernden Werbekampagne will Microsoft seine Videospielkonsole Xbox an den Markt begleiten. Das Unternehmen gab am Donnerstag am Firmensitz Redmond (US-Bundesstaat Washington) bekannt, dies sei der bisher größte Produktstart von Microsoft. Mit der für Herbst 2001 erwarteten Xbox wolle man der Sony Corp die Führungsposition im schnell wachsenden Sektor für Videospielkonsolen streitig machen.

Die Xbox soll mit der im Oktober auf dem amerikanischen Markt erwarteten zweiten Generation der Sony Playstation konkurrieren. Damit versucht das Software-Unternehmen, außerhalb seines Kerngeschäfts mit Computer-Betriebssystemen sowie Anwender- und Internetsoftware neue Gebiete zu besetzen. Weitere Konkurrenten der Xbox sind Nintendos für das kommende Jahr angekündigte neue Spielkonsole und Segas im September auf den Markt gebrachte Konsole Dreamcast. Die amerikanische Videospiel-Branche erwartet für dieses Jahr einen Umsatz von rund 7 Mrd. Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×