Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2000

11:45 Uhr

adx FRANKFURT. Das Bankhaus Delbrück stuft die Aktie des Hofheimer Logistikunternehmens D.Logistics nach wie auf "Übergewichten". "Die veröffentlichten Prognosen entsprechen bis 2004 einem durchschnittlichen Wachstum von 36 %. Das erscheint mir sehr sicher", sagte Analyst Ingolf Böhle. Die Anhebung der Umsatz- und Ergebnisplanungen seien die logische Konsequenz aus den Akquisitions- und Kooperationsaktivitäten im letzten halben Jahr. Die jüngsten Übernahmen, wie die Deutsche Tailleur und die beiden akquirierten Unternehmen in den USA, passten sehr gut zur Strategie von D.Logistics.

Böhle bezeichnete diese Langzeitprognose bis 2004 als vertrauenserweckend. Dies sei ein klares Qualitätsmerkmal, da nur wenige Unternehmen des Nemax in der Lage seien, Benchmarking zu betreiben. Zudem bezögen sich die Zahlen lediglich auf das bereits bestehende Geschäft und nicht auf neue Geschäftsfelder. "Wir gehen eher davon aus, dass das Unternehmen durch neue Innovationen in der Zukunft diese Zahlen noch übertreffen wird, der Status Quo wird ja nicht beibehalten", erläuterte der Experte. Die Erfahrung mit dem Logistik-Unternehmen habe gezeigt, dass die Prognosen in der Vergangenheit doch eher konservativ waren und somit sehr zuverlässig seien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×