Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2001

13:54 Uhr

ANALYSE

Hamburger Sparkasse empfiehlt Siemens weiter zum Kauf

Bei den Zahlen, die am Mittwoch vorgestellt werden rechnet ein Fachmann "mit keiner großen Veränderung".

dpa-afx HAMBURG. Die Hamburger Sparkasse hat die Aktien des Siemens-Konzerns weiterhin zum Kauf empfohlen. In einem Gespräch sagte Analyst Michael Röhrs am Montag, dass er für das laufende Jahr ein Wachstum des Gewinns um 14 % erwarte. Bei den Zahlen für das erste Quartal 2001, die am Mittwoch vorgestellt werden, rechnet der Fachmann "mit keiner großen Veränderung zum letzten Quartal".

Im vergangenen Jahr hat es beim Konzerngewinn noch ein Wachstum von über 80 % gegeben. Die geringere Zahl für 2001 bedeutet aber nach Ansicht von Röhrs nicht, dass "es nun zu einem Einbruch bei dem Elektronikkonzern kommt". Die Zahlen des letzten Geschäftsjahres waren nämlich außerordentlich positiv. Für 2001 erwartet er nun einen Ertrag von 5,61 Euro pro Aktie, nach 4,91 Euro im vergangenen Jahr.

Siemens will auf der ganzen Welt Handys verkaufen

Weltweit habe sich Siemens vorgenommen, im Handybereich zu expandieren. Derzeit ist Siemens nach Angaben des Experten mit einem Marktanteil von neun Prozent viertgrößter Hersteller. Im laufenden Jahr soll der schwedische Telekommunikationskonzern Ericsson von dem dritten Platz verdrängt werden.

Den Börsengang von Siemens an der Wall Street bewertet Analyst Röhrs positiv. Der Konzern müsse nun in den Vereinigten Staaten einen guten Markennamen schaffen und dabei sei der Schritt

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×