Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2001

15:05 Uhr

dpa-afx MÜNCHEN. Das Analystenhaus Independent Research stuft die am Neuen Markt notierte Lambda Physik weiter mit "Übergewichten" ein. Grund für die Bestätigung waren die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 (30.09.01), die Lambda am Morgen vorgelegt hatte.

Der Laser-Hersteller steigerte den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 61 % auf 5,3 Mill. Euro. Das Ergebnis nach Steuern habe sich im selben Zeitraum auf 2,6 Mill. Euro verdoppelt. Das Ergebnis je Aktie habe damit 0,20 Euro erreicht.

Diese Zahlen entsprächen weitgehend den eigenen hohen Erwartungen, schrieben die Analysten. Lambda Physik sei ein technologisch interessantes Unternehmen mit hervorragenden Aussichten und einer plausiblen Strategie.

Für das laufende Geschäftsjahr 2000/01 erwartet Independent Research einen Gewinn je Aktie von 0,90 Euro, im darauf folgenden Jahr soll der Gewinn je Aktie bei 1,52 Euro liegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×