Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

16:39 Uhr

dpa-afx MÜNCHEN. Die Analysten der Privatbank Merck Finck & Co haben in einer Kurzstudie die Aktien von EM.TV als "Underperformer" bestätigt. Zeitungsberichten zufolge gebe es Probleme zwischen der Kirch-Gruppe, der beim finanziell angeschlagenen Münchner Filmlizenzhändler einsteigen will, und EM.TV um die Person Nickolaus Becker. Becker, Aufsichtsratsvorsitzender bei EM.TV, behindere angeblich den Deal und die Kirch-Gruppe wolle nicht mit ihm zusammenarbeiten.

Angesichts dieser Gerüchte sehen die Analysten keinen Anlaß ihr Rating für den NEMAX 50-Wert zu ändern, heißt es dazu in der Studie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×