Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2000

14:11 Uhr

dpa-AFX FRANKFURT. Nach Veröffentlichung der Halbjahresbilanz hat die WGZ-Bank die Bewertung von Hugo Boss als "Outperformer" bestätigt. "Knitterfrei wie die Produkte präsentierten sich auch die Zahlen", kommentierten die Analysten den steigenden Umsatz und das um 49 % gewachsene Ergebnis nach Steuern. Die Düsseldorfer Bank erwartet, dass sich die positive Entwicklung des Konzerns weiter fortsetzt.

Ein besonderes Augenmerk richtet die Bank auf die neue Damen-Kollektion "Boss Woman", da der Damenoberbekleidungsmarkt ein doppelt so hohes Volumen habe wie der Markt für Herren-Kleidung. "An der erfolgreichen Einführung dürften keine Zweifel bestehen", so ein Analyst der Bank, "denn Boss Woman kommen der bestehende Bekanntheits- und Symphatiegrad der Herrenlabel und die sehr effiziente Vertriebsstrategie zugute". Die WGZ-Bank hat das Kursziel deshalb auf 240 Euro heraufgesetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×