Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2000

10:51 Uhr

adx MÜNCHEN. Das Equity Research der HypoVereinsbank beurteilt die Aktie der Berliner Venture-Capital-Gesellschaft bmp nach wie vor als überdurchschnittlich. "Die Allianz mit der Münchener Unternehmensberatungsgruppe Roland Berger ist sehr positiv", sagte Analyst Peter Rothenaicher. Dadurch gewinne der Consulting-Bereich des Unternehmens ein enormes Potenzial an Kompetenz hinzu. Diese Unternehmensberatungskompetenz sei äußerst wichtig für eine Venture-Capital-Gesellschaft, die ihren Fokus auf junge Start-Ups aus Wachstumsbereichen der New-Economy, wie Informations- und Kommunikationstechnologie, Life Science und Biotechnologie lege.

Dass es vorerst nicht zu einer, wie ursprünglich angestrebt, 30-prozentigen Beteiligung von Roland Berger an bmp gekommen sei, begrüßt Rothenaicher. Dadurch sichere bmp weiter seine Unabhängigkeit. Zudem stehe die Berliner Beteiligungsgesellschaft noch mit weiteren namhaften internationalen Partnern im Gespräch. Mit diesen Partnern werde bmp die Stellung als eine der führenden Venture-Capital-Gesellschaften im Start-Up-Bereich weiter ausbauen. Die EPS-Schätzungen sind unverändert, wurden allerdings dem vollzogenen Aktiensplit im Verhältnis 1:4 angepasst. Für das laufende Jahr sei ein Gewinn pro Aktie von 0,15 Euro und für 2001 von 0,33 Euro zu erwarten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×