Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

09:00 Uhr

Reuters FRANKFURT. Am europäischen Rentenmarkt wird nach Einschätzung von Analysten am Montag die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimaindexes im Mittelpunkt stehen. Von Reuters befragte Analysten rechnen im Durchschnitt mit einem leichten Rückgang des Indexes auf 96,6 von 97,0 im November. Dies wäre der siebte Rückgang in Folge. "Wenn der Ifo-Index fällt, werden die Zinsfutures wieder fester tendieren", sagte ein Händler. Der Index wird um 10.00 Uhr MEZ erwartet. Auch der Verlauf des Euro könnte wie schon in der vergangenen Woche deutliche Auswirkungen auf die Kurse der Anleihen haben, hieß es. Die Gemeinschaftswährung tendierte am Montag gegen 7.30 Uhr MEZ in Tokio mit 0,9362/65 $ leicht über dem US-Freitagsschluss von 0,9335/40 $.

Am Freitag hatte vor allem ein Abrutschen des Euro unter 0,94 $ die Festverzinslichen überwiegend in negatives Terrain gezogen. Die Anleihen am kurzen Ende hatten dagegen von dem schwächer als erwartet ausgefallenen Geschäftsklimaindex der Universität von Michigan profitiert, da dieser nach Analystenansicht weitere Zinssenkungen in den USA wahrscheinlicher machte. Der richtungweisende Euro-Bund-Future hatte am Freitag 27 Ticks im Minus bei 108,34 Punkten geschlossen. Der Bobl-Future hatte vier Stellen auf 105,93 Zähler verloren. Am kurzen Ende hatte der Schatz-Future dagegen vier Ticks auf 102,77 Punkte gewonnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×