Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

17:57 Uhr

Analysten rechnen mit schwächeren Zahlen als zunächst erwartet

WGZ-Bank sieht Fielmann auf kurze Sicht marktneutral

Ein Kontakt mit dem Unternehmen sowie die schwachen Zahlen des Konkurrenten Grandvision deuteten darauf hin, dass die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr schwächer ausfallen dürften als erwartet.

adx DÜSSELDORF. Die WGZ-Bank traut den Aktien der Fielmann AG kurzfristig nur noch eine marktneutrale Entwicklung zu. Die langfristige Einschätzung als "Outperformer" bleibe bestehen, teilte Andreas Theisen am Freitag in Düsseldorf mit.

Ein Kontakt mit dem Unternehmen sowie die schwachen Zahlen des Konkurrenten Grandvision deuteten darauf hin, dass die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr schwächer ausfallen dürften als erwartet. Deshalb bleibe das Rating bis zur Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen in der kommenden Woche marktneutral. Theisen erwartet einen Gewinn je Aktie von 1,72 Euro für das abgelaufene Jahr, 2,17 Euro für 2001 und 2,37 Euro für 2002.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×