Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2001

16:06 Uhr

Analystenerwartung verfehlt

McDonalds mit weniger Nettogewinn

Die Diskussionen um die Rinderseuche BSE hätte die Nachfrage in Europa beeinträchtigt, teilte die Hamburger-Kette am Mittwoch in Oak Brook mit.

Reuters OAK BROOK. Die Gewinne der US-Schnellrestaurant-Kette McDonald's sind im vierten Quartal von einem rückläufigen Rindfleischverbrauch in Europa belastet worden. Die Diskussionen um die Rinderseuche BSE hätten die Nachfrage in Europa beeinträchtigt, teilte die Hamburger-Kette am Mittwoch in Oak Brook mit.

Der Reingewinn verringerte sich den Angaben zufolge um sieben Prozent auf 452 Mill. $ (umgerechnet 949,2 Mill. DM) und entspricht einem Überschuss je Aktie von 34 Cents. Analysten hatten einer Umfrage von First Call/Thomson Financial zufolge zuletzt mit einem Gewinn je Anteilsschein von 35 Cents gerechnet. Dagegen steigerte McDonald's sein Umsatzvolumen den Angaben zufolge um 1,7 % auf nunmehr 9,92 Mrd. $.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×