Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2002

19:00 Uhr

Anbieter wollen an sinkenden Kursen verdienen

Neue Fonds setzen auf Termingeschäfte

Die jüngsten Kreationen in der Investmentfondsbranche binden Terminmarktgeschäfte in die Anlagemodelle ein. So offeriert die Vermögensverwaltungsgesellschaft HPM Portfolio Management GmbH, Düsseldorf, über Luxemburg einen sehr speziellen Aktienfonds mit Schwerpunkt US-Standardwerte.

ina FRANKFURT/M. "Wir wollen auch an sinkenden Kursen verdienen können", so ein Sprecher über den HPM Invest Sicav Timing Global Plus (764 933). Mit maximal 15 % des Kapitals wolle man Terminmarktinstrumente nutzen und Puts kaufen bzw. Calls leer verkaufen. Der Anleger zahlt neben einem Ausgabeaufschlag von 5 % eine jährliche Managementgebühr von 1,5 %. Dazu kommt eine erfolgsabhängige Vergütung von 18 % des Netto-Vermögenszuwachses pro Jahr (unbegrenzter Verlustvortrag).

Eine weiteres terminmarkt-orientiertes Anlagemodell, aber mit sehr ungewöhnlichem Gebührenkonzept, stellte jetzt die Deutsche Derivate Vermögensverwaltung GmbH, Wilen (Schweiz), vor. Die Firma fungiert als Berater dreier Aktienfonds Luxemburger Rechts, die jetzt auch in Deutschland angeboten werden (Handelsblatt vom 25./26.1.). Die Verkäufer, einige Finanzmakler, erhalten neben den Ausgabeaufschlägen von 5 % eine Jahresgebühr von ungewöhnlich hohen 1,00 %. Aufgelegt wurden die Produkte von der Fondstochter der LB Rheinland-Pfalz; das Institut erhält nur 0,12 % an jährlicher Managementgebühr. Die Deutsche Derivate fungiert als Fondsberater. Sie finanziert sich ausschließlich aus einer Erfolgsvergütung von 17,5 % des jährlichen Netto-Vermögenszuwachses (bei unbegrenztem Verlustvortrag).

Die Produkte unter der Dachmarke Index-Aktiv investieren indexorientiert in internationale Standardwerte ("Fonds-Welt", Dow Jones Global Titans 50, 608 153), europäische Standardwerte ("Europa", Euro Stoxx 50, 608 151) bzw. US-Technologiewerte ("USA Technologie", Nasdaq 100, 608 152). Durch den begrenzten Einsatz entsprechender Index-Derivate sollen vor allem in Haussephasen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×