Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2003

14:49 Uhr

Angesichts der Dominanz von Xetra

Börse München startet Alleingang

Im Überlebenskampf der Regionalbörsen will die Bayerische Börse mit einem neuen Handelssystem verlorenen Boden gut machen.

HB/dpa MÜNCHEN. Im Aktienhandel sei der Marktanteil zuletzt unter anderem wegen der mächtigen Konkurrenz durch Xtrea in Richtung Null gelaufen, sagte Geschäftsführer Andreas Schmidt am Mittwoch in München. Durch den Alleingang mit der neuen Plattform "Max-One" wollen die Münchner innerhalb von fünf Jahren ihren Marktanteil am Handel mit Renten und Aktien auf 10 Prozent mehr als verdreifachen.

Angesichts von Börsenkrise, Xetra-Dominanz und der nahenden Konkurrenz durch Nasdaq Deutschland müssen sich zur Zeit alle deutschen Regionalbörsen neu positionieren. Zudem hatte die Deutsche Bank einen Test gestartet, den Handel für Privatkunden im eigenen Haus, also an der Börse vorbei, abzuwickeln.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×