Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

12:57 Uhr

vwd FRANKFURT. Die Aktien der CAA AG, Filderstadt, können vom 12. bis 19. Juli 2000 in einer Bookbuilding-Spanne von 26 bis 31 Euro gezeichnet werden. Platziert werden insgesamt 2,58 Mill. Stückaktien, davon 1,9 Mill. aus einer Kapitalerhöhung und 410 000 aus dem Besitz der Altaktionäre, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Darüber hinaus stehe eine Mehrzuteilungsoption von 270 000 Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre zur Verfügung. Nach Ausübung des Greenshoe dürften gut 28 % der Aktien in Streubesitz liegen.

Dem Emissionskonsortium gehören die BNP Paribas, Paris, und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Stuttgart, als Joint-Lead-Manager sowie die Bank Vontobel, Zürich, an. Die Erstnotiz am Neuen Markt sei für den 21. Juli 2000 vorgesehen, hieß es weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×