Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2001

08:30 Uhr

Anschließend Rede an die Nation

Bush wird am Samstag als 43. Präsident der USA vereidigt

Der Demokrat George W. Bush übernimmt am Mittag offiziell das Amt von Bill Clinton. Anschließend will er sich erstmals als Präsident in einer Rede an die Nation wenden.

dpa WASHINGTON. Die USA bekommen am Samstag einen neuen Präsidenten. Der Republikaner George W. Bush wird am Mittag (Ortszeit) als Nachfolger des Demokraten Bill Clinton vereidigt. Anschließend will sich Bush erstmals als Präsident in einer Rede an die Nation wenden. Angesichts seines umstrittenen Wahlsieges gegen den bisherigen Vizepräsidenten Al Gore wird erwartet, dass Bush in seiner Ansprache versöhnliche Töne anschlägt.

Höhepunkt der Feierlichkeiten zur Amtseinführung wird eine Parade auf der Pennsylvania Avenue zwischen Kapitol und Weißem Haus sein. Zu den Festlichkeiten werden Hunderttausende Zuschauer erwartet, aber auch zahlreiche Demonstranten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×