Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2000

15:44 Uhr

vwd LONDON. Das führende Ölunternehmen der GUS-Staaten, die Lukoil Holding, Moskau, will eine erhöhte Dividende an seine Aktionäre auszahlen. Wie Lukoil-Sprecher Andrey Kotschetkow am Montag ankündigte, soll dabei der Dividendenanteil auf 20 bis 25 % des Nettogewinns angehoben werden. Derzeit würden 15 bis 20 % des Nettogewinns als Dividende ausgeschüttet. Sollten sich die Marktbedingen verbessern, könnte die Dividende sogar auf 35 bis 40 % erhöht werden. Den Angaben des Sprechers zufolge stieg der Nettogewinn des Unternehmens 1999 auf 1,3 Mrd. USD, nach zehn Mill. $ im Vorjahr. Zahlen will Lukoil im September veröffentlichen.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×