Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

14:31 Uhr

rtr MÜNCHEN. Die Bekanntgabe eines geplanten Gemeinschaftsunternehmens für den elektronischen Vertrieb mit einer Lufthansa-Tochter hat den Kurs der Aktie von Travel 24.com am Mittwoch kräftig beflügelt. Der Anteilsschein des Reiseportals notierte am Neuen Markt bis gegen 14.15 Uhr MEZ um 33,65 Prozent im Plus bei 5,68 Euro. Zeitweise stieg die Aktie bei festem Gesamtmarkt bis auf 5,90 Euro. Händler führten den Kursanstieg auf die Bekanntgabe des Unternehmens zurück, ihre Tochter Buchungsmaschine AG in ein Joint Venture mit der Lufthansa-Sparte einbringen zu wollen. An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen werden das Münchener Reiseportal und die Lufthansa den Angaben zufolge jeweils die Hälfte halten. Zugleich werde noch ein dritter Partner gesucht.

Derzeit würden Gespräche mit möglichen dritten Partnern geführt, sagte ein Travel 24.com-Sprecher auf Anfrage. Namen nannte er nicht. Gesucht werde ein Unternehmen, das im Software- oder Hardware-Infrastrukturbereich tätig sei. Einen Börsengang der neuen Tochter werde langfristig nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Derzeit gebe es allerdings keine diesbezüglichen Pläne. Zur Ertragssituation der angekündigten E-Business- Gesellschaft wollte sich der Sprecher nicht äußern.

Die gemeinsame Tochter, deren Entstehung noch der Zustimmung der Aufsichtsgremien bedarf, solle eine integrierte E-Business- Plattform bereitstellen, hieß es. Über diese solle der Verkauf reisespezifischer Produkte und Dienstleistungen an Unternehmen ("B2B") und Privatkunden ("B2C") erfolgen. Im Zuge des Joint Ventures werde Travel 24.com Entwicklungskosten und-zeit reduzieren, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×