Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2003

10:30 Uhr

Antrag auf Hauptversammlung

Celanese will erneuten Aktienrückkauf

Der Kronberger Chemiekonzern Celanese will sich bei seinen Aktionären erneut eine Genehmigung zum Rückkauf eigener Aktien einholen.

Reuters KRONBERG. Die Aktionäre würden gebeten auf der Hauptversammlung am 1. April in Oberhausen die noch bis zum 14. November 2003 bestehende Ermächtigung zu erneuern, teilte Celanese am Montag in Kronberg mit. Damit wäre Celanese in der Lage, bis maximal zehn Prozent des gegenwärtigen Grundkapitals zu erwerben. Die neue Vereinbarung solle bis zum 30. September 2004 gelten. Zudem werde bei den Aktionären auf der Hauptversammlung um Zustimmung für eine bedingte Kapitalerhöhung zur Gewährung von Bezugsrechten nachgesucht. Damit sollen Aktienoptionen für das Management gewährt werden.

Unlängst hatte der Chemiekonzern seinen Aktionären bereits angekündigt, für 2002 wieder eine Dividende von 0,44 Euro pro Anteilschein zu zahlen, nachdem sie im Jahr davor leer ausgegangen waren. Celanese war nach einem umfassenden Sparprogramm im vergangenen Jahr wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×